Dienstag, 13. September 2011

Montageanleitung Milchkarton

Im Internet gibt es ja eine Fülle von Beschäftigungsmöglichkeiten bei Regen uns Sturm und bei uns stürmt es heftig! Man nehme als Beispiel ebay, wo man neuerdings Stanzteile aller gängiger Stanzformen auch im Rohzustand für wenig Geld kaufen kann. Das lohnt - ein einziges Mal!

Oft sehe ich dann, wie einfach so eine Form herzustellen ist und vor allem, wie klein winzig die Teile manchmal sind. Aber wir Frauen haben ja so einen Beschützerinstinkt, so einen Baby-Tick, dass gerade die kleinen Teile, die nicht ausgewachsenen, so etwas wie "muss-ich-sofort-unbedingt-haben" auslöst. Darauf setzen die Firmen natürlich und machen gute Geschäfte mit uns! Aber nicht mit mir!!! Mit über 60 ist man mit dem Baby-Tick durch - fast jedenfalls, wenn ich an Jonas denke, den Sohn meiner Herzenstochter Nr. 2 (5 Monate süß).


Und trotzdem: Ist das Bärchen nicht süß? Na klar habe ich es gekauft, weil es so goldig klein ist - eine einfache Tafel Schokolade wäre billiger gewesen! Es lebe die weibliche Inkonsequenz!

Und so zeige ich halt mal, wie du so ein kleines Teil am besten zusammen montieren kannst, weil auf der Bastel-Elfe jemand mitten im Basteln schrie, Hilfe, wie geht das? SO geht das:


Du kannst auch ohne bei ebay ersteigert zu haben los basteln (die Maße stehen im Bild drin) oder für Schulklassen-Serienproduktionen die Stanzform kaufen für über 33 Euro ... ich sage euch gerne, bei wem und wo!

Am besten knickst du alle Linien vor der Montage, dann geht es hinterher ratzfatz mit dem Kleben. Das ist unbedingt wichtig, denn wenn Du das hinterher im zusammen geklebten Zustand und noch dazu nicht gefalzt mit festem Karton probierst, kannste alles knüllen, echt!

Dann sieht das so aus (auf vielfachen Wunsch immer einzelner Damen herausgeholt aus dem Papierkorb und für euch geknipst zum Lachen - auch Lehrerinnen haben nur endliche Geduld und Fingerfertigkeit, was ihr an den Blümchen seht, die ich von Steffi lernen wollte und bis heute nicht kann ...):


Also so SOLLTE oder MUSS es aussehen, damit das Kleben leicht geht und ohne Mühe:


Ein sehr guter Kleber, der billig ist, rechnet man ihn auf diese homöopatischen Bastelkleber-Mengen in Tuben hoch, ist der Kauf von Planatol Elasta N. 


Er kostet bei einer Menge von über einem Kilogramm ca. 14 Euro, wobei die Menge noch mehr wird, da man den Kleber mit Wasser verdünnt, bis er so fließt wie ein fester Pfannkuchenteig. Das kleine Fläschchen (hier ca.30ml) ist für einen Euro zu bekommen und wird immer nachgefüllt. Ein 50ml Fläschchen gibt es hier (klicken) oder hier.

So könnte ich über 35 Fläschchen mit 30 ml Inhalt füllen - rechnet aus, was Tombow mit 25 ml Inhalt dann kosten würde: RICHTIG! Über 180 Euro!!! Und da ist noch nicht berechnet, dass man mit Wasser verdünnt eine größere Menge Kleber bekommt, nämlich 10% mehr. Dann kostete der Tombo um die 190 Euro. Es lohnt sich, eure Kinder in Mathematik zu unterstützen! Hört auf eine alte Ex-Werk-und Mathe-Lehrerin, wenigstens EIN MAL bitte!!! Verflixt noch mal hahahaha!


Und nein, liebe Regina, die Spitze des Fläschchens verstopft nicht, wenn man es so lagert!


Also, wenn ihr schön gefalzt habt, dann klebt ihr einen Boden auf dem anderen fest, dann den dritten und zum Schluss den vierten mit der seitlichen Klebelasche, indem ihr von innen mit einem Falzbein gegendrückt und vergesst nicht die Klebelasche am Ende innen einzukleben. Ihr "wickelt" sozusagen die Form auf.


Dadurch, dass ihr vor dem Kleben gefalzt habt, entsteht die Form von ganz alleine:


Jetzt nur noch oben zusammen kleben oder aber mit einer Klammer offen verschenken:


Die Verzierungen spare ich mir jetzt, denn mich reizt es, ein größere Verpackung zu entwerfen!


Wenn ich nämlich eine Verpackung verschenke, muss auch ordentlich was reingehen! Diese hier ist fertig gebastelt gerade mal 8 cm hoch und was reingeht, muss in die Öffnung passen, also nicht größer als 2 cm sein - wenn du sie denn zugeklebt hast wie ich hier :-)))! Schaut demnächst mal hier vorbei, dann werdet ihr die größere Verpackung sicher zu sehen bekommen - verziert natürlich!

Natürlich ist das nicht, dass ich so schnell liefern kann :-)) und schon gar nicht verziert!!! Aber gucken dürft ihr schon mal, unverziert:



Die Maße sind ganz einfach: Statt bei 4, 9, 12 und 13 cm waagerecht zu falzen (kleiner Beutel), falzt ihr beim mittleren Milchbeutel einfach bei 5, 11, 15 und 16 cm und beim grossen Beutel bei 6, 13, 18 und 19 cm.

Und senkrecht falzt ihr beim kleinen Karton links einfach bei 4, 8, 12, 16 und 17 cm, so dass ihr von einem Papierstück ausgehen könnt von 17 x 13 cm. Höhe des Beutels hier ca. 8 cm.

Beim mittleren Karton bei 5, 10, 15, 20 und 21 cm, Papierstück also 21 x 16 cm. Höhe ca. 11 cm.

Und der rechte große Beutel wird bei 6, 12, 18, 24 und 25 gefalzt, Pappe also 25 x 19 cm groß! Höhe ca. 13 cm.

Für alle Scor-Pal Besitzerinnen: Es ist völlig schnuppe, dass die Maße auf den Millimeter stimmen!!! Wichtig ist die quadratische Grundform, also vier Linien im gleichen Abstand senkrecht falzen. Und dann pi mal Schnauze mutig weiter die waagerechten Linien falzen, es wird schon klappen und ist allemal besser, als Geld zum Fenster hinaus zu dieser Firma zu schmeißen! Leistet euch lieber ein zwei drei Eisbecher dafür - macht einfach mehr Spaß!

Und wer einen Rechenfehler findet, kriegt einen Karton umsonst! Dann verziert mal schön - ich pausiere jetzt erst mal. Viel Spaß dabei ...

So, und einen Beutel habe ich inzwischen auch weihnachtlich verziert bekommen und der Inhalt liegt daneben, weil der Hammer zum Knacken noch im Werkzeugkasten liegt, aber nicht mehr lange ... neue Ernte schmeckt immer so saftig gut! 


Wie ihr mich kennt, ist das Künstlerische nicht so meine Stärke, eher das Technische, also muss ich auf die Mords-Inspiration beim orangenen Beutel und dem Blätterteil noch warten und ihr mit mir. Ich versuche gerade, die ganze Breite eines 12 x 12 " Blatts auszunutzen, damit Steffi ihren Teil weg bekommt - das fordert alle Kräfte meines älteren Gehirnskastens, liebe Steffi! Alles für Dich :-)))))

By the way: Gute Besserung auch von hier!

PS: Der Weihnachtsmann mit Schnapsnase ist übrigens aus der von mir noch immer nicht geliebten Eulenstanze, aber so geht sie irgendwie dann doch ...

Und last und least für Steffilein, die arme stimmgeschwächte Kranke mit der provozierenden Frage nach den großen Beuteln hier zwei, die aus je einem Bogen Designerpapier entstehen können. 

Entweder lang und schmal und mit Abfall oder ziemlich lang und dick. Der schmale Beutel ist auf 4 cm Basis gemacht und fertig 26 cm hoch (Falz bei 4, 24 und 29 cm waagerecht und senkrecht bei 4, 8, 12 und 16 cm plus 1 cm Klebelasche). Eignet sich für Zuckerstangen oder Crossinieeees :-)))!


Der breitere ist auf 7 cm Basis und fast schon echt Milchtüten-Form und steht stabil mit seinen 22 cm Höhe. Gefalzt wird er bei 7, 24 und 29 cm und senkrecht alle 7 cm plus Klebelasche. Lädt fast schon zum Verschenken von Flüssigem ein ...

Und Kleben geht so bei mir, bequem, wie ich es mir mache, weil ich eben nicht lange festhalten möchte, wie meine liebe Leserin Erika so richtig bemerkte:


Danke, IHR ALLE, für so einen kurzweiligen Sonntag. Jetzt kann ich mich endlich auch mal ausruhen, gell???

Kommentare:

  1. Wieder mal eine sehr anschauliche Anleitung von diesem doch so einfachen Milchkarton. Bin gespannt auf Deine große Version.

    AntwortenLöschen
  2. hahahaha, liebe Steffi, Du Geschickte, hast ja recht!

    Aber probier mal, das Teil zusammen zu bekommen aus dickem und schlecht gestanztem Karton, wenn es schon zusammen geklebt ist hahahahaha.

    Soll ich das erste Ergebnis knipsen, damit ihr was zu Lachen habt?

    Danke aber für Deinen Hinweis :-))))))))))))))))
    LG von Annelotte

    AntwortenLöschen
  3. Eine tolle Anleitung hast Du gemacht.
    Liebe Grüße
    Margret

    AntwortenLöschen
  4. Hehe - ich meinte, das er einfach zu basteln geht, wie man an Deiner tollen Anleitung sieht, da braucht man wahrlich keine Stanze (auch wenn ich sie habe :)) Übrigens nennen sich die Boxen im Internet "2,4,6,8 box" nach den Inch-Maßen die man üblicherweise für kleinere Boxen verwendet.

    Bin weiterhin gespannt auf die große Variante.

    AntwortenLöschen
  5. Wäre ja nicht auszuhalten, wenn dieser Kleber gleich hält und man nicht ewig lange zu drücken braucht...?!
    LG, Erika

    AntwortenLöschen
  6. Bei DEM Kleber geht eher die Pappe in Fasern auseinander ... echt, liebe Erika! Also ein Verkleben ist ungünstig, sonst wird es spannend!

    Ei und Steffilein, wie groß hättest Du es denn gerne, meine Liebe?????
    Ich tu, was ich kann hahahahahaha

    LG und danke allen für die lustigen Kommentare
    Annelotte

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Annelotte,
    nun Muss ich mich ja förmlich auch mal einschalten! Du weiß ja schon, dass ich deinen Humor köstlich finde! Die Anleitung ist kindgerecht für jedes Alter, hi hi. Da kommt doch glatt das Lehrerblut in jeder Silbe durch!
    Die Staffelstabübergabe zwischen dir und Steffi werde ich verfolgen und möcht`sehen, welche Riesenbox du demnächst fertigst... Am Kleber kanns ja nicht liegen, müsst ja reichen für ein Megaprojekt.
    Liebe Grüße aus dem Erzi
    Gaby

    AntwortenLöschen
  8. SOOOOO große Beutel kann ich gar nicht machen und auch nicht so viele, wie es mein Pott Kleber hergeben würde, erst recht nicht in meiner Restlaufzeit, aber jetzt habe ich eigentlich Lust auf Steffis 2-4-6-8-Box und, wie ich mich kenne, wird dann auch eine 4-6-8-10-Box und eine 6-810-12-Box und eine .... und so weiter draus. Der ältere Mensch und Lehrerinnen explizit braucht seine Aufgabe. Du hast schon recht, liebe Gaby, Lehrerblut bleibt Lehrerblut, irgendwie besonders klebrig :-))! Und zur Ehrenrettung von Tombow kann ich nur sagen, wieder lösbar ist meiner nicht - zum Glück!
    Danke für Eure Anregung zum Lachen!
    Liebe Grüße an alle von Annelotte

    AntwortenLöschen
  9. Ohhhh, du erinnerst mich daran, dass ich schon die ganze Zeit mal diesen Milchkarton ausprobieren wollte - danke für die tolle Anleitung! :)
    Was das Planatol angeht, kann ich Dir nur beipflichten; ist auch mein Favorit beim Kaschieren: günstig, umweltfreundlich und zuverlässig!
    lg serafeena

    AntwortenLöschen
  10. :) Herrlich, sowohl Anleitung wie Kommentare! Ich stöbere zu gerne auf Deinem blog, Du hast hier ein unglaubliches Arsenal an brauchbaren und verständlichen Anleitungen, vielen Dank dafür! Die Milchboxen sind klasse und ich würde zu gerne die Missratene sehen :)

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Stempellotta,
    bin heute zum esten Mal auf deinem Blog, aber bestimmt nicht zum letzten Mal.
    Dein Humor gefällt mir sehr.
    Danke für den Tipp mit dem Planatol. Wo kann man denn das kleine Fläschchen kaufen?

    Liebe Grüße
    Bärbel (Bastellefe Baerle)

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Bärbel,

    RECHT hast Du, den fehlenden link für das Fläschchen anzumahnen. Ich werde sorgfältiger arbeiten müssen demnächst hahahahaha und ihn nachtragen - versprochen!
    Und danke für den lieben Kommentar! Humor zu haben mach einem selbst Spaß, aber wenn andere ihn teilen, vervielfältigt er sich wunderbar. Danke dafür!

    LG von Annelotte

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar - wenn er denn freundlich ist. Kommentare sind Geschenke, die motivieren und anregen. Auch Kritisches ist selbstredend möglich, aber Ätzkommentare werden gelöscht bzw. redaktionell bearbeitet, wie es mir passt! Das ist keine Zensur, sondern die Ausübung meines Hausrechts auf meinem Blog!