Mittwoch, 14. Juni 2017

Nachtrag zum selbstgemachten Stencil/Maske

Nachdem meine Karte bei der Empfängerin angekommen ist, kann und will ich sie euch auch zeigen, denn ich finde die drei Baby-Tiere wirklich super goldig. Die Stanze ist zwar nicht ganz billig, besteht aber auch aus zwei Teilen und ist von der Qualität viel besser, als ich sie von woanders her kenne .... ich denke da an Weihnachtskarten voller Ärger!


Drum habe ich auch den Anhänger mit dem Text oben bestempelt - besser geht´s nicht!


Demnächst sollte ich noch eine weitere Stanzung in Folie machen und auf die erste Maske kleben, damit sie etwas dicker und damit stabiler wird und somit der Pastenauftrag gleichmäßiger gelingen kann. So wird der Popo vom Bärchen glatt, wie Baby-Popos auch sein sollten ....


Ansonsten ist die Technik, sich selbst Masken herzustellen, eine wunderbare. So viele gute Stanzen liegen bei mir rum und können auf diese Weise doppelt genutzt werden!


Die weißen Baby-Tiere oben sind mit weißer Embossingpaste gemacht, diese braunen mit ganz durchsichtiger Paste. Danach habe ich die Tierchen mit Panpastell eingefärbt - klappt gut.


Das Schilf ist eine Stanze von MemoryBox, die man am billigsten bei Jacobi bekommen kann. Nur unter der Suchfunktion Memory Box eingeben und dann in über 60 Seiten aussuchen .... was tut man nicht alles, um Geld zu sparen!

Viel Spaß dabei wünscht euch stempellotta, die wieder Spiegelei-Karten machen möchte, mit Würmern statt mit Nymo grins .....

Kommentare:

  1. Liebe Annelotte, da hüpft mein Bastlerherz vor Freude wenn ich mir Deine Nymogarnverzierung anschaue *lach* ... Nein jetzt mal im Ernst, ganz zauberhafte Baby-Karten hast Du da gestaltet... bei der ersten fasziniert mich das gemauerte Muster, und der Hund ist zum schmunzeln, die zweite gefällt mir noch ein Tick besser... so schön zart und dann dieses kleine Herzchen ... herrlich und die Wirkung der Paste! Die Tierchen , wie sie da so im Schilf sitzen...toll!

    Mir juckt es in den Fingern die Tier-Stanze zu kaufen, doch nach diesen Experimenten ... da kann man nicht mithalten, bei mir würden die Tiere 08/15 durch die Bigshot gekurbelt und fertig...

    Lob an deine beiden Karten... ich bin mir sicher, Deine Spiegeleier und Würmer rebellieren schon in den Kisten ... hahaha.

    Liebe Grüße an Dich
    Manuela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Manuela,
      Dir zuliebe wollte ich eigentlich noch mehr Nymo dranhängen, da ich aber die Karte einer Bekannten schickte, ließ ich es dann doch. Aber mir fällt bestimmt noch was ein zum Thema Nymo hahahahahaha!
      Nun, es ist ja durchaus erlaubt, Stanzen nur zu dem zu benutzen, wozu sie gedacht sind, also lass Dich nicht abhalten, die in den Warenkorb zu legen, aber ich bin´s dann nicht gewesen! Mit dem ersten Selbstverdienten vielleicht ...
      Und ja, die Würmer krabbeln schon raus aus dem Kästchen. Nicht sehr appetitlich! Muss ich ändern!
      Liebste Grüße von Annelotte

      Löschen
  2. Hallo Annelotte,
    die Idee, Masken selbst herzustellen, ist großartig. Und deine Karten sind zuckersüß.
    Ich kann mir auch gut vorstellen, dass mit Laminierfolie stabilere Masken entstehen. Hast du das schon mal probiert?
    Hoffentlich hast du die Würmer und Spiegeleier gut weggeschlossen, damit sie nicht plötzlich ausbrechen und überall dort auftauchen, wo du sie gar nicht haben willst.
    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Super Idee, liebe Kerstin,
      und Aufgabe für morgen. Laminierfolie, zusammen laminiert, ist ja doppelt so dick und sicher stabiler! Darauf bin ich gar noch nicht gekommen. Wird morgen probiert! Und gezeigt ... na klar.
      Hahahahaha - es ist nicht so einfach, die verschiedenen Viecher zu bändigen, glaube mir, ich tue mein Bestes. Auch Rudi war ja so ein Wegläufer .... haben die Teile so an sich. Aber ich schmunzel immer selbst, wenn sie sich ein Plätzchen gesucht haben und lasse sie meistens dort. Drum sind meine Karten ja auch so schräg und meine Schulkinder misraten. Ich lerne nur langsam, aber stetig!
      Sei herzlichst gegrüßt und bedankt für eine neue Aufgabe und liebe Grüße von Annelotte

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar - wenn er denn freundlich ist. Kommentare sind Geschenke, die motivieren und anregen. Auch Kritisches ist selbstredend möglich, aber Ätzkommentare werden gelöscht bzw. redaktionell bearbeitet, wie es mir passt! Das ist keine Zensur, sondern die Ausübung meines Hausrechts auf meinem Blog!